Haarig

Anka Schmid, Bernd Müllender

Angeregt durch die persönlichen Erfahrungen der  Filmemacherin und Autorin Anka Schmid führt uns das Buch mit Wort und Bild durch die haarige Geschichte unseres Zeitalters.

Von Geburt an sind Haare allgegenwärtig: zuerst am Kopf, später sprießen sie an intimeren Körperstellen, sie dienen als politisches Statement, zur Verführung und zum Protest, werden allmählich grau und selbst wenn sie ausfallen, bleiben sie Thema. Voller Sinnlichkeit und Humor werden die behaarten Körperregionen erkundet und im Spiegel von Mode, Kunst und Politik gezeigt.

Die persönliche Sichtweise wird durch vertiefte kulturhistorische und wissenschaftliche Betrachtungen des Journalisten Bernd Müllender ergänzt – über haarige Redensarten in 15 Sprachen, Glatzen und Bärte, die Grotesken der Friseurnamen von Bonschur bis Schnittstelle, Fußballer als Role Models, Intimrasuren und Perückenmode.

Eine fesselnde Bestandsaufnahme zum feinsten menschlichen Körperteil wird zu einem sinnlichen Buch voller haarsträubender (Selbst)Erkenntnisse.

36,00

Jetzt bestellen

• Umfang: ca. 250 Seiten
• Format: 18,5 x 24 cm
• Ca. 60 Abbildungen und Collagen der Autorin
• Lesebändchen, dreiseitiger Farbschnitt, Gebunden, geprägter Pappband mit transparentem Schutzumschlag
• Auslieferung: 25.Februar 2019
• ISBN: 978-3-03800-033-4
• Lektorat: Claudia Jürgens
• Gestaltung: Sarah Winter

Anka Schmid, geboren 1961, ab 1984 Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin, lebt seit 1998 in Zürich als freie Filmemacherin und Videokünstlerin, zuletzt 2017 „Haarig“.
ankaschmid.ch

Bernd Müllender, geboren 1956, Studium der Wirtschaft und der Publizistik, seit 1984 freier Journalist, zahlreiche Veröffentlichungen in taz, Süddeutscher und Zeit, mehrere Bücher, zuletzt Belgien – ein Länderporträt.